Freitag

What is YOUR story?


Als A&R Scout von der heimischen Firma GretschHouse bekomme ich derzeit jede Menge Demomaterial, die großteils auch Presskits beinhalten. Das Presskit ist für mich sicherlich weniger wichtig als für einen Musik Journalisten. Dennoch fällt mir verstärkt auf das ein wesentliches Element fehlt, nämlich, "the story behind".

Ein Journalist kann nur dann über einen Act schreiben, wenn dieser auch eine Geschichte mittransportiert. Deshalb sollte man was die Bio und die Geschichte betrifft, ebenso viel Aufmerksamkeit schenken wie der Musik selbst. Eine Band oder ein Artist ohne Geschichte ist für Journalisten genau so wenig Interessant wie für einen A&R. Da kann man noch soviel Tourdates in der Pampa gespielt haben. Ohne „Story behind“ ist am Internationalen Markt kein Krieg zu gewinnen.

Doch wird dieser Fehler nicht nur von Amateuren sondern auch von Profis immer wieder gemacht. Wenn ich mir die aktuelle heimische Indieszenerie ansehe dann sehe ich vor allem Gesichtslose Acts die zwar viele Gigs spielen aber medial ebenso nicht verwertbar sind. Was helfen gute Songs wenn man sie nicht verkaufen kann?

David Jones aka David Bowie hat das in den 60igern auch probiert. Er schrieb unzählige Songs, transportierte aber keine wirkliche Geschichte dahinter. Irgendwann wurde er zu Ziggy Stardust und kurz darauf lief der Dampfer vom Stapel. In seiner Karriere wechselte einerseits die Identitäten sprich Rollen und zeigte immer wieder neue Facetten seiner Persönlichkeit, und, baute sich ein gigantisches Image auf über das die Medien auch dann berichteten wenn er einmal nicht so präsent war.

Nun, nicht jeder muss ein Bowie sein und vor allem, Superstar werden ohnehin die wenigsten. Doch wenn ihr beginnt euch abseits der Musik auch Gedanken zu machen was ihr eigentlich transportieren wollt oder warum ihr eigentlich Musik macht (Die Antwort „weil es Spass macht“ darf wenn dann überhaupt nur von irgendwelchen Fun Punk Ska whatever Acts kommen) dann ist das schon einmal ein erster Schritt. Sich dann auch Gedanken übers eigene Image, übers persönliche Profil etc zu machen ist dann der Beginn einer Geschichte die wenn sie gut verpackt wird auch Medial Anklang finden wird. Gesetz dem Fall man hat einen guten Promoter.

Doch wenn sich dahingehend was ändert, werden unsere Acts auch stärker im Gespräch sein als derzeit.

1 Kommentar:

Notebooks hat gesagt…

Hello. This post is likeable, and your blog is very interesting, congratulations :-). I will add in my blogroll =). If possible gives a last there on my blog, it is about the Notebook, I hope you enjoy. The address is http://notebooks-brasil.blogspot.com. A hug.